Drucken

Pflegeanleitung fürs Fettleder

Pflegeanleitung fürs Fettleder

 

Erstmal herzlichen Glückwunsch zu Ihrer Neuanschaffung,

die so gut wie keine Pflege braucht!

Pauschal gesehen.


Das falscheste Mittel wäre das Lederfett:

die mit Lederfett behandelten Fettlederleinen sehen schnell seifig aus

und verlieren ihre Griffigkeit.


Sollte Ihre Leine mal vom Regen oder Tau durchnässt sein,

trocknen Sie sie bitte bei Zimmertemperatur und dann ziehen Sie sie in die Länge.

Am Einfachsten haken Sie den Karabiner z.B. am Zaun oder am Balkongeländer ein

und dann lehnen Sie sich schön dagegen.

Dadurch wird sie wieder weich. Das Kneten hilft auch.


Das Salzwasser (z.B. am Meer) oder der Kalkschotter (z.B. schleppen über Schotterwege)

entziehen dem Leder in Laufe der Zeit ziemlich an Fett.

In diesem Fall empfehle ich ein leichtes flüssiges Lederöl.


Die Leine einfach durch das Öltuch ziehen und dann etwas durchkneten.

Tipp: das Öltuch in einer verschlossenen Plastiktüte bis zum nächsten Einölen aufbewahren

– das spart eine Menge Lederöl.

IMG_4283.JPGIMG_4285.JPG

 

Liebe Grüße aus Tübingen,

Elena Höh



Anzeige pro Seite
Sortieren nach
Artikel-Nr.: 0001111
4,00 € *
Artikel-Nr.: 00011111
7,00 € *
* Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand